Energie

Energie

«Bei uns steht der Mensch mit seinen Ängsten, Sorgen und Hoffnungen im Mittelpunkt.»

Vitalität

Vitalität

«Die Privatklinik befindet sich inmitten der Natur mit einer grandiosen Bergkulisse.»

Entspannung

Entspannung

«Unsere ganzheitlichen Behandlungsmethoden bringen Seele, Geist und Körper ins Gleichgewicht»

 

Tinnitus

«Bei uns lernen Tinnitus-Betroffene in verschiedenen Therapien und mit gezielt anzuwendenden Techniken, mit ihrem Tinnitus umzugehen und eine bessere Lebensqualität zu erzielen.»

Tatiana Miusskaya Fehr, Oberärztin

 

Symptome

Tinnitus bezeichnet alle Arten von Ohr- oder Kopfgeräuschen. In 40% der Fälle besteht bei Tinnitus auch eine Geräuschüberempfindlichkeit, eine sogenannte Hyperakusis.

Hörbares wird bei geringer Intensität als zu laut und unbehaglich wahrgenommen. Jeder Tinnitus, der nicht kurzfristig von selbst wieder verschwindet, erfordert eine gründliche ärztliche Abklärung.

Die Lautstärke des Tinnitus liegt meistens zwischen 5 und 15 Dezibel über der Hörschwelle des Betroffenen.

Bestimmte Verstärker können das Ohrgeräusch in der subjektiven Wahrnehmung lauter erscheinen lassen. Ein- und Durchschlafstörungen können auftreten.

Für die Betroffenen ist es wichtig zu wissen, dass ihr Tinnitus kein Anzeichen einer bedrohlichen Krankheit ist. Diese Erkenntnis ist die beste Vorbeugung vor einer akuten Depression oder Angststörung durch den Tinnitus.

Ursachen

In 90% der Fälle liegt eine Schädigung des Innenohrs vor. Häufig ist Stress Auslöser für den Tinnitus. Selten ist Tinnitus Symptom für eine organische Störung der zentralen Hörbahn.

Probleme mit der Halswirbelsäule oder im Zahn-Kiefer-Bereich, innere Erkrankungen wie Hypertonie, Diabetes mellitus oder Fettstoffwechselstörungen können auslösende oder verstärkende Ursachen sein.

Die Hyperakusis entsteht wie der Tinnitus durch Störungen bei der zentralen Verarbeitung von Schallsignalen in Verbindung mit deren Bewertungen.

Die Tendenz der Tinnitus-Betroffenen ist aufgrund von Stress durch seelische und körperliche Überlastung sowie Lärm steigend. Besonders Jugendliche sind durch Hören von zu lauter Musik in Diskotheken und MP3-Playern zunehmend belastet.

Diagnostik

Die Diagnostik wird interdisziplinär von erfahrenen Psychotherapeuten und Hals-Nasen-Ohren-Ärzten durchgeführt.

Der Hauptunterschied zwischen Menschen, die sich von ihrem Tinnitus gequält fühlen und denen, die sich nicht gequält fühlen, liegt in der Bedeutung, welche die Betroffenen ihrem Tinnitus beimessen. Die Personen mit einem Tinnitus, welche sich gequält fühlen, erleben die Ohrgeräusche als Bedrohung.

Therapie

Für schwergradig von Tinnitus und Hyperakusis-Betroffene gibt es ein stationäres Therapieangebot.

Ziel ist die Bewältigung des Tinnitus-Leidens. Durch die Kombination von Interventionen wie Entspannung, Einstellungs- und Verhaltensänderung sowie selektiver Aufmerksamkeitslenkung wird der Stress vermindert.

Der Kreis aus Tinnitus, Aufmerksamkeitszuwendung, dysfunktionaler Bewertung, Stressreaktion und Verstärkung kann mit dieser Therapie durchbrochen werden.

Im Mittelpunkt der Therapie steht die Umstrukturierung der auditiven Fähigkeiten durch Vermittlung theoretischer Grundlagen und die Schulung von Hörbewusstsein und Hörpraxis.

Die positiven Anteile der Hörwahrnehmung sollen gefördert und die erneute Freude am Hören vermittelt werden.

 

MENTALVA Privatklinik Resort & Spa
Klinik Beverin
La Nicca Strasse 17
CH-7408 Cazis 
Tel. +41 58 225 33 50
Fax +41 58 225 33 99

info(at)mentalva.ch

MENTALVA-Flyer (english)

A retreat for your body, soul and spirit amidst the Swiss Alps.

Flyer (PDF)
Video

MENTALVA-Flyer (russian)

восстановление и отдых для тела и души – в самом сердце швейцарских Альп.

Flyer swisshealth (PDF)